Mobile Datenerfassung

LogiServe Scan - Unsere Standardlösung für Kostenträgerrechnung und Verbrauchsdokumentation

Die Etablierung einer möglichst lückenlosen Verbrauchsdokumentation stellt jedes Krankenhaus vor große Herausforderungen. Vom Aufbau eines Stammdatenmanagements, inkl. kontinuierlicher Pflege und Aktualisierung unterschiedlichster Barcode-Informationen, über die Integration spezieller IT-Systeme und deren Schnittstellen (Materialwirtschaft, KIS/ OP-Dokumentation, Scanner-Lösung), bis hin zu der Berücksichtigung verschiedener Material- und Beschaffungsarten, sind sechsstellige Projektvolumen und mehrjährige Realisierungszeiten keine Seltenheit.

Weiterentwicklungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen, wie z.B. Medizinprodukte-Abgabenverordnung (MPAV), Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), sowie der wirtschaftliche Druck in Krankenhäusern mit der daraus resultierenden Forderung nach Kostentransparenz, sorgen für Handlungsbedarf im Gesundheitssektor.

Die Vielzahl dieser Anforderungen lösen wir als Ihr Systempartner mit unserer Standardlösung LogiServe Scan.

Verbrauch und Erfassung

Hospital LogiServe bestückt Ihr Krankenhaus mit allem, was benötigt wird - ganz automatisch. Ihren Verbrauch im OP oder im Herzkatheterlabor dokumentieren Sie mit nur einem Scan des Original-Barcodes - vollständig und fallbezogen.

Dokumentation und Nachbestellung

In nur einem Arbeitsschritt erfolgen die patientenbezogene Dokumentation aller Verbrauchsartikel - natürlich mit Chargen-/ Seriennummer - und die Nachbestellung. Das Beste: Hospital LogiServe füllt alles ganz automatisch wieder auf.

Kostenträgerrechnung und Analyse

Durch die verursachungsgerechte Zuordnung der angefallenen Ist-Kosten im Leistungsprozess, schaffen wir die Basis für tiefgreifende wirtschaftliche Analysen - auf Wunsch mit Schnittstelle in Ihr KIS.

Ihre Vorteile durch die Mobile Datenerfassung

  • Dokumentation und Beschaffung in einem Arbeitsschritt
  • Alles aus einer Hand: Stammdaten, Einkauf, Logistik und IT
  • Automatische Erfassung durch Scan: keine manuelle Erfassung, keine Tippfehler und Zahlendreher
  • Patientensicherheit durch Chargenkontrolle
  • Berücksichtigung der Dokumentation hausinternen Materials (z.B. Steri-Siebe)